Reitunterricht auf unseren Schulpferden

Unser Reitunterricht wird nach den individuellen Bedürfnissen der Schülerin/des Schülers angepasst und dauert 90 Minuten. So beginnt die Reitstunde bereits beim Begrüßen, zum Putzplatz führen und putzen des Pferds, damit der Kontakt geknüpft und das Vertrauen aufgebaut werden kann. Dabei werden der Schülerin/dem Schüler wichtige Informationen über die Pflege, die Haltung und das Wesen des Pferdes vermittelt. Auch das Führen eines Pferdes wird in den ersten Reitstunden erlernt. Beim Reiten geht es zu Beginn darum, Sicherheit und Gleichgewicht beim Reiten zu entwickeln.
Mit dem selbständigen Reiten beginnt das Dressurreiten. Lernen, die Hilfen im Schritt, im Trab und Galopp korrekt zu geben und das Pferd so zu reiten, dass es sich wohl fühlt und seinen Körper richtig einsetzen kann. Der Unterricht kann auf dem Reitplatz, im Longenzirkel oder im Gelände stattfinden. Bei der Bodenarbeit kann die pferdespezifische Kommunikation und das Vertrauen erarbeitet und vertieft werden. z.B. gehören die Freiheitsdressur, die Zirkuslektionen und das Longieren zur Bodenarbeit.
Nach der Grundausbildung in den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp kann auch die Gangart Tölt mit einbezogen werden.
Gut ausgebildete Pferde und eine hohe Sicherheit sind für unseren Reitunterricht unverzichtbar, so dass ein angstfreier und gelöster Umgang mit dem Pferd ermöglicht wird.
Anfragen für Reitunterricht mit einem Schulpferd bitte an Karin richten.


Reitunterricht mit dem eigenen Pferd

Der Reitunterricht mit dem eigenen Pferd kann auf Ihrem Hof oder bei uns auf dem Fliederhof stattfinden. Die Bedürfnisse von Mensch und Pferd sind dabei ganz unterschiedlich, weshalb wir sehr individuell unterrichten. Im Fokus steht es den Menschen zu unterstützen, eine harmonische Partnerschaft mit dem Pferd zu erarbeiten. Dabei liegt unsere Grundlage auf dem Pferdeverhalten, der Lernpsychologie und den biomechanischen Abläufen. Unser Ziel ist ein zufriedenes, losgelassenes und ausbalanciertes Pferd, das sich selbst und die/den Reiter/in über den Rücken tragen kann. Wir unterrichten Pferde und Ponies aller Rassen und Richtungen.
Anfragen für Reitunterricht mit dem eigenen Pferd bitte an Mischi richten.


Hier eine nähere Beschreibung unserer Angebote, welche in die Reitstunden eingebaut werden können:

Voltigieren:
Beim (Heilpädagogischen) Voltigieren bewirken die Schwingungsimpulse Bewegungsantworten des Reiters durch gesteuertes Muskelspiel. Balance, Koordination, Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit werden dabei geübt. Gezielt können wir Gleichgewicht, Grob- Und Feinmotorik, Körperbewusstsein und Körperhaltung sowie taktile, auditive und visuelle Wahrnehmung schulen. Es wird Vertrauen, kooperatives Verhalten, Selbstwertgefühl, Konzentration und die richtige Selbsteinschätzung entwickelt.

Bodenarbeit:
Die Ausbildung mit dem Pferd vom Boden aus festigt das Vertrauen und vertieft die Beziehung zum Pferd. Die Pferdespezifische Kommunikation über die Körpersprache wird erlernt. Sicherheit, Vertrauen, Selbstbewusstsein und Führungskompetenzen werden entwickelt.

Sitzschulung:
Beim Reiten an der Longe können die Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp erlebt werden. Das Gleichgewicht, die Beweglichkeit, die Koordination und der Sitz werden geschult.

Dressur:
In der Dressur lernt man die Grundlagen für alle reiterlichen Hilfen wie Gewichts- Schenkel- und Zügelhilfen im Schritt, Trab und Galopp welche in verschiedensten Bahnfiguren ausgeführt werden.

Freiheitsdressur und Zirkuslektionen:
Wenn die Basis in der Bodenarbeit geschaffen wurde, können weiterführende Übungen wie das freie Führen und zirzensische Lektionen (z.B. das Kompliment) erarbeitet werden.

Feldenkrais und Reiten:
„Bewusstheit durch Bewegung“ – über das Bewusstwerden eigener Bewegungsmöglichkeiten lernt man seinen eigenen Körper besser kennen. Wenn Bewegungszusammenhänge klar werden und Bewegungen differenzierter ausgeführt werden können, fühlt man sich sicherer und kompetenter. Das Pferd spiegelt uns die eigenen Bewegungen und macht uns diese über die Wahrnehmung zugänglich.

Halsringreiten ohne Sattel:
Beim Reiten ohne Sattel spürt man die Bewegungen des Pferdes direkt und lernt immer in der Balance zu bleiben. Das Halsringreiten fordert feinste Kommunikation und Hilfen zwischen Mensch und Pferd. Dabei erlebt man Freiheit pur.



Preise:

Privatlektion 60 Minuten (bzw. 90 Minuten inkl. Theorie/Putzen)CHF 100.-
Halbprivatlektion (zu Zweit) 60 Minuten (bzw. 90 Minuten inkl. Theorie/Putzen)CHF 75.-
Privatlektion mit eigenem Pferd je nach Dauer der Arbeit mit den Pferd, pro 15 Min
(exkl. Anfahrt und Viereckbenützung)
CHF 20.-
(80.-/h)
Anfahrt ab Maschwanden pro kmCHF 1.-
Viereckmiete Fliederhof (nur mit eigenem Pferd) pro Stunde (nach Zeit abgerechnet)CHF 14.-